Heimat

Heimat attraktiv gestalten

 

 

Verkehrsentlastung für den innerörtlichen Bereich

Wir haben den Ausbau des Kreisels an der L 401/ L 429, für den der Landesbetrieb Mobilität (LBM) zuständig ist, im Rahmen der Möglichkeiten unserer Gemeinde vorangetrieben. Mit den Grundstückseigentümern stehen wir vor dem Abschluss der Verhandlungen. Ein zügiger Beginn der Arbeiten durch den LBM ist unser Ziel. Was wir hierfür unterstützend leisten können, werden wir machen.

Durch die bisherige vorausschauende Verkehrsplanung haben wir an allen anderen Stellen in Saulheim, trotz der Größe unserer Ortsgemeinde, keine Probleme mit dem fließenden Verkehr. Am Ritter-Hundt-Zentrum haben wir genügend gemeindeeigene Parkplätze für das Bürgerhaus und die Sporthalle. Den Parkplatz hinter dem Bürgerhaus wollen wir durch eine veränderte Zu- und Ausfahrt attraktiver gestalten.

 

Wirtschaft weiter steigern

Durch die Vermarktung der gemeindeeigenen Flächen im Industrie- und Gewerbegebiet nördlich der Mainzer Straße Teil 2 und Teil 3 haben sich neue Gewerbebetriebe und Geschäfte in Saulheim angesiedelt. Die Einkaufsmöglichkeiten konnten in den letzten 15 Jahren stark verbessert und dadurch deutlich attraktiver werden. Vor allem aber konnten bisherige Saulheimer Gewerbebetriebe neue, moderne Geschäftsräume errichten, um ihre Betriebe zukunftssicher zu machen.

Uns ist es gelungen, für die im Flächennutzungsplan ausgewiesene große Industriegebietsfläche anstatt eines weiteren Logistikdienstleisters und dem damit verbundenen Verkehr einen produzierenden Betrieb anzusiedeln. Hierbei handelt es sich um die größte Industrieansiedlung im Landkreis Alzey-Worms der letzten 15 Jahre. Die zu erwartenden Steuereinnahmen kann die Ortsgemeinde Saulheim für ihre weitere Entwicklung gut gebrauchen. Wir wollen daher auch in Zukunft die Voraussetzungen schaffen, damit sich Unternehmen in unserer Gemeinde ansiedeln. Das Wohl der Gemeinde und der Bürgerinnen und Bürger werden wir dabei immer im Auge behalten.

 

Erholungsräume erhalten

Das Freizeitverhalten hat sich stark gewandelt. Während Freizeit früher in erster Linie der Erholung von der Arbeit diente, tritt heute der Erlebniswert immer mehr in den Vordergrund. Die Natur wird dabei als Raum für die Freizeit immer beliebter. Wer aufs Land zieht möchte auch Natur erleben! Unser Ziel ist es daher attraktive Frei­räume als unbebaute Flächen zu sichern und für die Bedürfnisse der Erholung aufzuwerten. Mit der Renaturierung der Mühlbachaue und der Gestaltung des angrenzenden Bürgerparks ist es uns gelungen, einen Naherholungsraum für Jung und Alt zu schaffen.

 

 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben